KULTURDESIGN

Kulturdesign ist eine besondere Aufgabe: Gedachtes, Ersonnenes wird in Bild und Schrift verwandelt, die Visionen von kreativen Menschen und Künstlern bekommen eine Form, die zum Teil der Kommunikation wird. In der Entwicklung von Kulturprojekten ist die Präsentationsmappe – „das, was da bleibt“ – ein entscheidendes Medium, das in der Nachbereitung von Auftraggebern, potentiellen Sponsoren wie auch Behörden und Verwaltungen für das Projekt „spricht“, das verführt und erzählt, das am Vergessen hindert. Die ideale Mappe wird nicht abgeheftet, sondern wird zum eigenständigen Kunstobjekt. Und wenn dann solche Gestaltungslösungen noch mit Ideenfindung, Recherche und Projektentwicklung verwoben sind, dann entstehen Kompetenzcluster, die zu erheblichem Zeitgewinn, besonderer Flexibilität und der Bündelung ökonomischer Ressourcen führen. Kulturdesign ist ein Prozess der Zusammenführung, der sinnlichen Wahrnehmbarmachung von Träumen, um sie zu teilen.